Franz Gertsch

Franz Gertsch

​Bildender Künstler

“Der Theaterzirkus Wunderplunder hat sich in den 30 Jahren ein riesiges Museum verdient, eines mindestens in der Grösse der Schweiz!“

Gardi Hutter

Gardi Hutter

​Clownin, Schauspielerin, Autorin

„Unter dem Zirkuszelt begegnen sich Leidenschaft, Kreativität und Meisterschaft. Wir erleben Siege und Niederlagen, Lachen und Weinen, Freude und Trauer. Dass der Wunderplunder dieses einzigartige Mélange seit nunmehr 30 Jahren für unzählige Menschen konkret erlebbar macht, ist wunderbar.“

Guy Krneta

Guy Krneta

​freier Autor, Spoken-Word-Künstler

“Wäre ich etwas jünger gewesen, als ich den Theaterzirkus Wunderplunder kennengelernt habe, wäre mein Leben vielleicht anders verlaufen. Ich wünsche allen in jedem Alter den Theaterzirkus Wunderplunder kennen lernen zu können. Auch nach dreissig Jahren.“

Bernhard Pulver

Bernhard Pulver

Regierungsrat, Erziehungs- und Kulturdirektor Kanton Bern, Regierungspräsident seit Juni 2017

„Ich bin beeindruckt, dass der Wunderplunder noch nach 30 Jahren für und mit Menschen unterschiedlichster Generationen, Herkunft und Voraussetzungen mit ansteckender Begeisterung gelebt wird. Ich staune über den Elan und die Leidenschaft der Zirkus-Truppe und wünsche vielen weiteren Tausend kleinen und grossen Menschen die einzigartige Teilhabe an Lebensfreude und Kreativität.“

Beatrice Simon-Jungi

Beatrice Simon-Jungi

Regierungsrätin, Finanzdirektorin Kanton Bern

"Kein Geld der Welt kann die wunderbaren Erfahrungen der Mitmachenden aufwiegen. Grosses Theater für Gross und Klein.“

Alexander Tschäppät

Alexander Tschäppät

Nationalrat, Stadtpräsident Bern (2005-2016)

„Ich habe immer gemeint, Märchen gebe es nur zwischen goldenen Buchdeckeln. Der Wunderplunder lehrt mich aber: Märchen gibt es auch zum Anfassen. Der Wunderplunder ist Berns schönste Traumfabrik auf Rädern. Gute Reise!“

Stefan Berger

Stefan Berger

Stadtpräsident Burgdorf (seit 2017)

"Der Zirkus Wunderplunder ist mehr als ein Zirkus: Er ist Lebensfreude, Kinderlachen, Ort der Kreativität und der Integration. Und er hat seine Heimat in Burgdorf. Das freut uns und macht uns stolz."