Vereinsstrukturen

Küchenwagen in Kandersteg

Der Theaterzirkus Wunderplunder ist rechtlich als Verein organisiert, der aus elf Aktivmitgliedern – sprich dem Team – und ca. 300 Passivmitgliedern besteht. Das aktuelle Team trägt die Verantwortung für den Betrieb und fällt alle wichtigen Entscheide gemeinsam im Kollektiv.

Mehr als nur ein Job

Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit sind fliessend. Der Arbeitsplatz ist gleichzeitig der Wohnort und die Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen sind Teil einer grossen fahrenden Wohngemeinschaft. Die Teammitglieder - nach Möglichkeit ist der Frauen- und Männeranteil etwa ausgeglichen - haben unterschiedliche Berufsausbildungen und -erfahrungen. Jährliche personelle Wechsel sorgen dafür, dass es nie an neuen Ideen, frischem Wind und kritischer Auseinandersetzung mit dem Projekt mangelt. Um trotzdem die nötige Teamkonstanz gewährleisten zu können, ist der Theaterzirkus Wunderplunder darauf angewiesen, dass neue Mitarbeitende mindestens zwei Jahre dabei bleiben. Stets soll eine Kerngruppe bestehen, die über das nötige Know-how verfügt und dieses auch weitergeben kann. Geringe Lohnkosten sind für eine einigermassen gesicherte Finanzlage unumgänglich. Jedes Teammitglied arbeitet für ein Monatseinkommen von Netto Fr. 1200.- plus Kost und Logis im Zirkuswagen. Während der Winterpause (Mitte Dezember bis Ende Januar) werden die Teammitglieder ebenfalls vom Verein entlöhnt und gehen in ihren wohlverdienten Winterschlaf.